01. September 2021
Autor: Jonathan Millitzer​
Tags: Effizienz, KI

Selbst-adaptierender Produktionsprozess II

Umsetzungsprojekt mit der boeck GmbH

boeck_2_neu.1200x0-aspect.png

Die boeck GmbH in Leipheim entwickelt maßgeschneiderte Werkzeuglösungen im Bereich der Blechentgratung: Entgratteller und -walzen nach Kundenwunsch werden hochautomatisiert und in kürzester Zeit hergestellt. Zur Beherrschung einer Reihe unterschiedlicher Entgrataufgaben in verschiedenen Branchen müssen jeweils optimale Schleifmittel eingesetzt und Prozessparameter optimal eingestellt werden. Für die boeck GmbH bedeutet dies, dass allein im Bereich Entgratteller von einer einzigen Tellervariante bis zu 100 Konfigurationen angeboten werden. 

Im ersten Teil des Umsetzungsprojekts zur autonomen Prozessoptimierung von Entgratprozessen werden zunächst Konzepte zur autonomen Prozessoptimierung entwickelt und die notwendigen Daten zur Auslegung der Bauteile erfasst. Dazu wird ein boeck-Schleifteller vom Typ QUICK125 mit Schnellspannverschluss am Reitstock einer Drehbank befestigt und mit einem Sensor versehen. Durch die Befestigung am Reitstock kann auf eine kabelgebundene Datenerfassung und – im zweiten Teil des Umsetzungsprojekts – Versorgung der Aktorik zurückgegriffen werden.

Zur Auslegung des Verfahrens zur autonomen Prozessoptimierung wurden Messreihen an einem exemplarischen Werkstück durchgeführt. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die mittleren Amplituden mit der Standzeit ansteigen, während einzelne drehzahlkorrelierte Ausschläge abnehmen. Das ist darauf zurückzuführen, dass das Schleifwerkzeug im Laufe der Zeit weicher wird. Dadurch kann sich der Teller insgesamt stärker bewegen, während die Interaktion mit dem Werkstück abnimmt.

Für die weitere Auslegung konnte ermittelt werden, dass ein Dynamikbereich von 50 dB abgedeckt werden sollte, um sowohl Mittelwert als auch Spitzenwerte zu erfassen. Der Frequenzbereich bis 100 Hz zeigt bereits eine interpretierbare Änderung des Spektrums über der Standzeit bzw. dem Verschleiß.

Basierend darauf wird im nächsten Schritt ein aktives System aufgebaut, das autonom die Zustellung korrigieren kann, wenn die Sensordaten nicht mit dem erwarteten Verhalten übereinstimmen.

 

 

boeck_2.png

Abbildung 2: Ohne autonome Prozessoptimierung kann eine Veränderung der extrahierten Merkmale mit zunehmender Standzeit beobachtet werden. Im zweiten Teil des Umsetzungsprojekts erfolgt die Umsetzung der autonomen Prozessoptimierung.

Weitere Beiträge dieser Serie

Selbst-adaptierender Produktionsprozess

Thumbnail Selbst-adaptierender Produktionsprozess
Die boeck GmbH in Leipheim entwickelt maßgeschneiderte Werkzeuglösungen im Bereich der Blechentgratung: Entgratteller und -walzen nach Kundenwunsch werden hochautomatisiert und in… mehr...

Selbst-adaptierender Produktionsprozess III

Thumbnail Selbst-adaptierender Produktionsprozess III
Die boeck GmbH in Leipheim entwickelt maßgeschneiderte Werkzeuglösungen im Bereich der Blechentgratung: Entgratteller und -walzen nach Kundenwunsch werden hochautomatisiert und in… mehr...

Die boeck GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, spezialisiert auf maßgeschneiderte Werkzeuglösungen im Bereich der Blechentgratung: Dazu werden Entgratteller und -walzen nach Kundenwunsch hochautomatisiert und in kürzester Zeit hergestellt.

Standort: Leipheim

Branche: Fertigungsindustrie

Umsetzungsprojekt: Autonome Optimierung von Entgratprozessen – Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Zero-Fault-Produktion.

Projekterfolg: Laufendes Projekt

Cookies & Features

Um unsere Webseite zu optimieren fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir eine lokale Statistiksoftware und einige 3rd Party Features (extern eingebundene Komponenten). Indem Sie die entsprechenden Optionen auswählen, stimmen Sie diesen Features zu. Details zu den verwendeten Technologien und Anbietern können Sie in unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Essenzielle Cookies

Ohne sie läuft nichts.

Statistiken

Anonym und auf Servern in Deutschland: Gibt uns Feedback und Ihnen bessere Inhalte.

Google Dienste

Unsere Videos und Karten sind über Youtube und Google Maps eingebunden.

loading